D wie Drehbank /\ Projekt ABC

Zugegeben, ich hätte mir annu-dazu-mal mehr Mühe geben können beim Fotos machen.
Jedoch ging es damals um Dokumentationszwecke und nicht um die Bilder irgendwann “schön herzuzeigen”.
Man möge mir verzeihen.

Somit landen wir bei mit meinem Eintrag zum Buchstaben D – bei der “Drehbank”.
Auf den Drehbänken die hier abgebildet sind, durfte ich vor vielen Jahren einen Teil meiner Ausbildung zur Maschinenbautechnikerin machen. Ja, händisch. Good-old-school!

Die “Drehmeißel” mussten wir selber herstellen. Dafür waren spezifische Winkel notwendig. (Sidenote: die wurden am Schleifbock hergestellt, nicht auf der Drehbank/-maschine, just-so-you-know. haha)
Meine Kollegen gaben mir dann den Spitznamen “Drehmeißel-Königin” (irgendwo gibt es davon auf einem Tischkalender einen hingekritzelten Beweis). Bis heute bin ich mir nicht sicher, ob das nicht höhnisch gemeint war. Nein, Spass bei Seite. Es ist wirklich nicht so einfach und ich hatte Glück. Und dann vielleicht noch ein paar Mal öfter, nachdem ich ihn dann für einige andere Kollegen, die dann schon verzweifelt waren, auch geschliffen hab. Leider hab ich davon keine halbwegs guten Fotos, sonst hätte ich sie hier passend zum D noch hinein gepackt.
Sorry für die kleine zusätzliche Geschichtsstunde 😉

Im Zuge von diesem Projekts möchte ich Mal wieder dem
#nofilter Gedanken folgen. Die Bilder sind auf keinster Weise bearbeitet.

Was ist das hier?
Jeden Mittwoch kommt fortlaufend ein neuer Buchstabe dran.
Das neue/alte “Projekt ABC”, ein Projekt wieder gestartet von Wortman & Aequitas

Ein paar weitere Buchstaben D Projekt-Teilnehmer:
Andrea /\ Blaupause7 /\ Blendenzauber /\ Corly /\ Promocia /\
BetteBookshop /\ Diamantinsfotowelt /\ Kaisu /\ 2Puzzle4 /\ Verstricktes /\ Bernhard
und ein paar weitere (links zu nicht D Beiträgen^^):
DieundDas /\ Lesekasten /\ Wanderlustig /\ Nati /\ Kain Schreiber /\ …

10 thoughts on “D wie Drehbank /\ Projekt ABC

  1. So etwas lernt auch nicht jede Frau, ich finde es cool.
    Auch deine Geschichte mit den Bildern dazu finde ich äußerst passend zum Buchstaben D.
    Schön dass du es hervor gekramt hast.
    LG, Nati
    P.S. Danke für die Verlinkung. 🙂

    1. Gerne gerne. Ich mag deine Beiträge auch und freue mich jedesmal wenn ich seh’ dass du mitgemacht hast 😉

      Und ja, ist wohl nach wie vor nicht so gängig, dass man das als Frau lernen “darf”. Freut mich dass dir auch die kleine Geschichte passend erschien. Bis bald, C

  2. Mir gefällt das auch sehr, wenn eher selten Fotografiertes thematisiert wird. Es kommt ja nicht jeder an solche Stätten, ausser man ist begeisterter Tag-der-offenen-Tür-Besucher, wo man andererseits nicht mit der Kamera industriespionagisieren darf.
    Eine Drehmeisselkönigin zu sein finde ich ausserdem viel wertvoller als Siegerin bei der Miss Waikiki-Wahl zu werden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s